icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Putin und Xi nehmen im Dezember an Inbetriebnahme von strategischer Erdgaspipeline teil

Putin und Xi nehmen im Dezember an Inbetriebnahme von strategischer Erdgaspipeline teil
Im nächsten Monat soll die strategische Erdgaspipeline "Power of Siberia" zwischen China und Russland in Betrieb genommen werden. Berichten zufolge wollen die Präsidenten beider Länder an der Einweihungsfeier per Telefonkonferenz teilnehmen.

Der russische Präsident Wladimir Putin und sein chinesischer Amtskollege Xi Jinping werden an der Einweihungsfeier der Gaspipeline Power of Siberia teilnehmen, die im nächsten Monat stattfinden soll.

Sie werden jedoch nicht physisch bei der Veranstaltung anwesend sein, sondern über eine Konferenzschaltung am Telefon teilnehmen, teilte der russische Präsidentenberater Juri Uschakow mit. Das chinesische Außenministerium bestätigte, dass die offizielle Zeremonie im Dezember, wenn die Pipeline in Betriebe geht, stattfinden wird. Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums Geng Shuang sagte auf einer Tagespressekonferenz:

Die chinesisch-russische Ostroute wurde von den Staatsoberhäuptern der beiden Staaten vereinbart. Dies ist ein für beide Länder sehr wichtiges strategisches Projekt in der Zusammenarbeit im Energiebereich.

Russland und sein größter Handelspartner China einigten sich im Jahr 2014 auf die Gaslieferungen über die Power of Siberia-Pipeline. Das russische Erdgasförderunternehmen Gazprom und der chinesische staatliche Ölkonzern CNPC unterzeichneten einen 30-Jahresvertrag. Das Projekt wird Erdgas aus den russischen Regionen Jakutien und Irkutsk an private Verbraucher im Fernen Osten Russlands und dann an China liefern, das einen neuen Auslandsmarkt für Gazprom darstellt. Die 3.000 Kilometer lange Pipeline soll bis zum Jahr 2025 bis zu 38 Milliarden Kubikmeter des blauen Brennstoffs nach China bringen.

Ende Oktober war die Power of Siberia-Pipeline vollständig mit Gas befüllt, so dass dem offiziellen Projektstart nichts mehr im Wege steht.

Mehr zum Thema - China will mehr Erdgas aus Russland kaufen und die Versorgung diversifizieren

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen