icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

China will mehr Erdgas aus Russland kaufen und die Versorgung diversifizieren

China will mehr Erdgas aus Russland kaufen und die Versorgung diversifizieren
Der fünftgrößte Erdgasverbraucher der Welt, China, plant nach Angaben des chinesischen Energieministeriums, seine Importe aus dem benachbarten Russland zu erhöhen. Um den Gaseinkauf zu diversifizieren, will Peking auch mehr Gas aus anderen Staaten einkaufen.

Das Reich der Mitte hat verkündet, dass es seine Gaseinfuhren aus Russland zwar weiter steigern, aber auch gleichzeitig eine Diversifizierung der Erdgasimporte fördern möchte. Das berichtet der staatlich kontrollierte China News Service mit dem Verweis auf eine offizielle Quelle.

"Im Jahr 2017 importierte China 95,6 Milliarden Kubikmeter Erdgas über die Zentralasiatische und die China-Myanmar-Gaspipelines aus Turkmenistan, Usbekistan und Myanmar", so die Quelle gegenüber der Agentur und fügte hinzu:

In naher Zukunft werden die Gasimporte aus Russland und Kasachstan zunehmen.

Um die Gasversorgung zu diversifizieren, soll die chinesische Regierung die Zahl der Importquellen auf 22 erhöht haben.

Im Jahr 2014 unterzeichneten der russische Energieriese Gazprom und die China National Petroleum Corporation (CNPC) einen Vertrag über die Gaslieferung über Power of Siberia – eine der längsten Gaspipelines der Welt, die derzeit gebaut wird. Im Rahmen der Vereinbarung wird China über einen Zeitraum von 30 Jahren jährlich 38 Milliarden Kubikmeter russisches Gas kaufen. Die Lieferungen sollen im Dezember beginnen.

Gleichzeitig arbeitet der russische Gaserzeuger Novatek in Zusammenarbeit mit dem CNPC an der Umsetzung des von Russland geführten Energieprojekts einer LNG-Anlage in Jamal. China erwarb bereits die ersten beiden Chargen des verflüssigten Erdgases aus Jamal.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen