icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Linken-Politikerin Heike Hänsel fordert Asyl für Assange und Behandlung in Charité wie bei Nawalny

Linken-Politikerin Heike Hänsel fordert Asyl für Assange und Behandlung in Charité wie bei Nawalny
In London wird das Gerichtsverfahren gegen Julian Assange wieder fortgesetzt. Nach fast sieben Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London und über einem Jahr in britischer Haft droht dem WikiLeaks-Gründer nun eine Auslieferung an die USA.

Mehr zum ThemaAuslieferung von Assange in die USA: Fortführung des Prozesses nach "Corona-Pause" in London

Bei einer Kundgebung von Assange-Unterstützern hielt auch die Bundestagsabgeordnete der Linksfraktion, Heike Hänsel, eine Rede und forderte die Bundesregierung dazu auf, mit Julian Assange wie mit dem russischen Regierungskritiker Alexei Nawalny zu verfahren und diesen nach Deutschland in die Charité zu holen. Der WikiLeaks-Gründer gilt als schwer krank und war nach Einschätzung von Ärzten und dem UN-Sonderberichterstatter über Folter, dem Schweizer Diplomat Nils Melzer, über Jahre psychologischer Folter ausgesetzt. 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen