icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Armes Land - reicher Präsident: Poroschenkos Einkünfte wuchsen 2018 fast auf das Zwölffache

Armes Land - reicher Präsident: Poroschenkos Einkünfte wuchsen 2018 fast auf das Zwölffache
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat sein Einkommen für 2018 angegeben: Im Vergleich zum Vorjahr wuchs es auf fast das Zwölffache, während die Ukraine mit hohen Schulden gegenüber dem IWF und mit wachsender Armut in der Bevölkerung zu kämpfen hat.

Laut den Daten des Staatlichen Statistikdienstes der Ukraine liegt das Einkommen von 33,9 Prozent der Ukrainer (ungefähr 14 Millionen Menschen) unter dem tatsächlichen Existenzminimum.

Drohnenaufnahme der  Poroschenko-Residenz in Kosin, Kiewer Oblast.

Der Präsident der Ukraine Petro Poroschenko, der auch für seinen Oligarchen-Status bekannt ist, hat für den Zeitraum seit Anfang 2018 sein Einkommen mit 198 Millionen Hrywnja (mehr als sieben Millionen US-Dollar) angegeben. Das ist laut dem Portal Ukrainskie Nowosti das 11,5-fache dessen, was er für das Jahr 2017 angab. Das Portal verweist bei seinem Bericht auf die Daten des dafür vorgesehenen Staatsregisters für Steuererklärungen von Staatsbediensteten.

Bemerkenswert sind hier beim Vergleichen die Ursachen für den Unterschied zwischen den deklarierten Einkommen. Laut dem Medienbericht soll sich Poroschenkos Einkommen in diesem Jahr aus Dividendenzahlungen, Erträgen aus der Veräußerung von Wertpapieren und Unternehmensrechten, Zinserträgen aus Einlagen und Erträgen aus Verkäufen von Immobilien zusammensetzen.

Aufsehenerregend sind in diesem Kontext auch Zahlen, die der ukrainische TV-Sender TVC im Jahr 2016 präsentierte. Denzufolge sollen Poroschenkos Einkünfte nach seiner Machtergreifung deutlich gestiegen sein. Der Oligarch soll im Jahr 2014, als er Präsident geworden war, ungefähr 368 Millionen Hrywnja verdient haben, während seine Einkünfte im Jahr zuvor noch bei "nur" 51 Millionen lagen.

"Das Leben ist kein Zuckerschlecken"

Der Oligarch versprach zu jener Zeit, seinen wichtigsten Vermögenswert - die Süßwarenfabrik Roshen - zu verkaufen, wenn er die Wahl zum Präsidenten gewinnen würde. Dies geschah allerdings dann doch nicht.

Mehr zum Thema - Ukraine verhängt Kriegsrecht und vom Westen gibt es Säcke voll Geld

Roshen ist mittlerweile weltweit einer der größten Hersteller von Süßwarenprodukten und produziert 450.000 Tonnen pro Jahr. Das Unternehmen umfasst Werke in der Ukraine, Litauen, Ungarn und Russland. Neben mindestens einem TV-Sender besitzt Poroschenko außerdem wohl immer noch seine Anteile an Rüstungsunternehmen, die durch Ausrüstungen für die ukrainische Armee Profite abwerfen dürften.

Das Vermögen des ukrainischen Präsidenten wird zwar auf ungefähr 1,6 Milliarden US-Dollar geschätzt, doch - nach seinen eigenen Auskünften - sei es deutlich geschrumpft.

Im Februar beschwerte sich Poroschenko, dass sein Leben als Staatsoberhaupt kein Zuckerschlecken sei. Er betonte, dass sein persönlicher Reichtum in den Jahren seiner Präsidentschaft deutlich zurückgegangen sei.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen