icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russland und China wollen Handelsumsatz in fünf Jahren auf 200 Milliarden US-Dollar verdoppeln

Russland und China wollen Handelsumsatz in fünf Jahren auf 200 Milliarden US-Dollar verdoppeln
Peking hat einen neuen Botschafter nach Moskau entsandt. Bei einer Pressekonferenz erklärte dieser, dass Russland und China Handelshindernisse beseitigen und ihren Handelsumsatz innerhalb von fünf Jahren auf 200 Milliarden US-Dollar verdoppeln wollen.

Moskau und Peking haben alle Hindernisse beseitigt, die ihre sich schnell entwickelnde Zusammenarbeit behindern könnten. Das teilte der neue chinesische Botschafter in Moskau Zhang Hanhui mit. Er kündigte den Zeitplan für die Erreichung des ehrgeizigen Zieles an, das derzeitige Handelsvolumenzwischen Russland und China zu verdoppeln. Am Mittwoch sagte er vor Journalisten:

Arbeiter entladen Säcke mit aus Russland importierten Sojabohnen im Heihe-Hafen in Heilongjiang.

Bis 2024 werden wir einen Handelsumsatz von 200 Milliarden US-Dollar erreichen. Ich denke, dieses Ziel ist erreichbar, weil sich die Handels- und Wirtschaftskooperation von nun an rasant entwickelt.

Die Zahl wurde zuvor schon vom russischen Minister für Wirtschaftsentwicklung Maxim Oreschkin angekündigt. Er hatte jedoch nicht erläutert, bis wann das derzeitige Niveau von 108 Milliarden US-Dollar verdoppelt werden soll. Laut chinesischen Zolldaten stieg das Handelsvolumen zwischen den beiden Ländern in den ersten sieben Monaten dieses Jahres bereits um fast fünf Prozent.

Der chinesische Diplomat wies darauf hin, dass Peking Moskau als einen vertrauenswürdigen Partner betrachtet und seine Märkte immer mehr für russische Produkte öffnet. Während Peking in einen eskalierenden Handelskrieg mit Washington verwickelt ist und die Importe aus den USA, insbesondere im Bereich der Agrarprodukte, reduziert, braucht es neue Lieferanten und sieht Russland als guten Ersatz. Zhang betonte:

Wir werden einen neuen Lieferanten wählen. Und Russland ist das zuverlässigste Land.

Abgesehen von Waren sei Peking auch daran interessiert, die Importe von russischem Gas zu steigern, betonte der Gesandte. Russische Gaslieferungen nach China liegen hinter Katar, Australien und einigen zentralasiatischen Staaten, doch der riesige chinesische Markt hat laut Zhang "enormes Potenzial" für Moskau.

Im Jahr 2014 schlossen beide Staaten einen Gasvertrag ab, der den Grundstein für den Bau der Pipeline Power of Siberia legte. Das Projekt mit einer jährlichen Exportkapazität von 38 Milliarden Kubikmetern soll am 1. Dezember in Betrieb gehen.

Mehr zum Thema - Neue Seidenstraße: Russland baut 2.000 Kilometer Autobahn zwischen Europa und China

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen