icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Neuer chinesischer Eigentümer verwertet die Marke Thomas Cook

Neuer chinesischer Eigentümer verwertet die Marke Thomas Cook
Der neue Besitzer in Konkurs gegangenen britischen Reiseunternehmens Thomas Cook, die chinesische Fosun Tourism Group, plant, das Unternehmen wiederzubeleben, um sein Tourismusgeschäft auszubauen. Das teilte Bloomberg mit.

Das im September in Konkurs gegangene britische Reiseunternehmen Thomas Cook wird von der chinesischen Fosun Tourism Group wiederbelebt. Diese hatte die Marke des Reiseveranstalters nach dessen dramatischen Zusammenbruch erworben.

Ein Thomas-Cook-Flugzeug im August 2019 auf dem Flughafen der Insel Skiathos in Griechenland: Pauschalurlauber der insolventen deutschen Tochter von Thomas Cook werden mit bitteren Folgen der Pleite konfrontiert.

Laut Bloomberg plant die in Shanghai ansässige Unternehmensgruppe, im ersten Halbjahr 2020 eine neue Plattform einzurichten, auf der ein Teil der bestehenden Reiseangebote unter der Marke Thomas Cook präsentiert wird.

Das Unternehmen hofft, dass der bekannte Name dazu beitragen wird, europäische Kunden anzuziehen. Eine Garantie dafür, dass alles wie geplant verlaufen wird, gibt es jedoch nicht, denn der Konkurs eines der ältesten Reiseveranstalter der Welt verursachte Chaos und ließ Tausende von Urlauber festsitzen.

Im November kaufte die Fosun Tourism Group, die unter anderem die französische Reisefirma Club Med besitzt, die Marke des 178-jährigen britischen Reisekonzerns und die damit verbundenen Hotelmarken Casa Cook und Cook's Club. Der Kauf kostete den chinesischen Mischkonzern mehr als 14 Millionen US-Dollar. Fosun teilte damals mit, dass die Übernahme auf einen Ausbau des Tourismusgeschäfts abzielt.

Mehr zum Thema - Reisekonzern Thomas Cook meldet Insolvenz an

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen