icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Steigender Ölpreis: Russische Aktien knacken ein weiteres Rekordhoch

Steigender Ölpreis: Russische Aktien knacken ein weiteres Rekordhoch
Die Moskauer Börse hat eine Verlängerung der Rallye der vergangenen Woche erlebt. Der in Rubel gehandelte MOEX-Index erlebte am Montag dank eines weiteren Anstiegs der Ölpreise sein neues Allzeithoch. Analysten prognostizieren einen weiteren Anstieg des Ölpreises.

Der MOEX-Index erreichte am Montag 2.493,82 Punkte. Der RTS-Dollar-Index lag bei 1.191 Punkten, was einem leichten Rückgang gegenüber dem vorherigen Schlusskurs entspricht, aber immer noch in der Nähe des diesjährigen Höchststands vom Juli liegt.

Einer der Treiber des Marktes sind die steigenden Ölpreise. Brent Futures haben bereits die Marke von 83 US-Dollar pro Barrel überschritten. Sie können auf 90 US-Dollar pro Barrel steigen", erklärte Anastasia Sosnowa, Analystin bei Freedom Finance.

Die Ölpreise der Sorte Brent sind die höchsten seit 2014, da der Iran bereits im Vorfeld der im November in Kraft tretenden US-Sanktionen weitere Möglichkeiten verliert, Rohöl zu exportieren. Analysten sagen, dass Saudi-Arabien die verlorenen iranischen Rohölexporte - trotz der gemeldeten Bemühungen - nicht ausgleichen könne.

"Saudi-Arabien signalisiert, dass es nicht über genügend freie Kapazitäten verfügt oder nicht den Willen hat, diese proaktiv zu nutzen. […] Es gibt im Moment nichts, was einen starken Anreiz gibt, ein starker Verkäufer des Marktes zu sein", so Petromatrix-Stratege Olivier Jakob.

Auch der russische Rubel wurde in den letzten zwei Wochen gestärkt und erholt sich nach dem durch die jüngsten US-Sanktionen ausgelösten Ausverkauf.

Gute Zahlen im verarbeitenden Gewerbe sind laut Analysten für die russische Börse ebenfalls eine gute Nachricht. Igor Kowaljow, ein Analyst bei InstaForex bemerkte:

Der PMI-Index des verarbeitenden Gewerbes in Russland stieg im September von 48,9 Punkten auf 50 Punkte und unterbrach damit die Serie des Rückgangs, die vier Monate dauerte.

Mehr zum ThemaUS-Innenminister bringt Seeblockade gegen Russland ins Spiel

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen