icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Brustumfang von 95 bis 100 Zentimetern unerlässlich" – Jobanzeige sorgt für Empörung in Spanien

"Brustumfang von 95 bis 100 Zentimetern unerlässlich" – Jobanzeige sorgt für Empörung in Spanien
"Brustumfang von 95 bis 100 Zentimetern unerlässlich" – Jobanzeige sorgt für Empörung in Spanien (Symbolbild)
An diesem Wochenende wird auf der spanischen Rennstrecke Circuito de Navarra die nationale Tourenwagen-, Langstrecken- und Formel-4-Meisterschaft ausgetragen. Das Event wird von einer Jobanzeige für Hostessen überschattet. Streitpunkt ist die obligatorische Größe der Brüste.

Im Vorfeld der Veranstaltung in Los Arcos in der Autonomen Region Navarra tauchte auf einem Jobportal eine Anzeige für Frauen auf, in der zwei Hostessen mit "erstklassigem Erscheinungsbild" und "Brustumfang von 95 bis 100 Zentimetern" gesucht wurden. Die Arbeit bestand demnach darin, die am Circuito de Navarra teilnehmenden Piloten zu begleiten. Der Einsatz sollte am Freitagabend beginnen und am Sonntag zu Ende sein. Dafür stand den erfolgreichen Bewerberinnen ein Lohn in Höhe von 200 Euro netto inklusive Spesen zu.

Mehr zum Thema Je mehr Körbchengröße, desto mehr Rabatt: Chinesisches Lokal wirbt mit umstrittener Kampagne  

Als Sexismus-Vorwürfe laut wurden, distanzierte sich der Veranstalter Circuito de Navarra Arcos Motorsport SL von dem Inserat.

Wir möchten mitteilen, dass wir mit der über Garbo Events veröffentlichten Anzeige nichts zu tun haben. Unsere Firma hat immer die Gleichberechtigung verteidigt, und wir sind gegen absolut alle sexistischen Handlungen, Petitionen oder – wie in diesem Fall – Anzeigen", hieß es.

Auch Garbo Events äußerte sich zu dem Fall. Die Zeitung Públicoschrieb unter Berufung auf eine Quelle in der Firma, dass der peinliche Vorfall auf ein Copy-und-Paste-Versehen zurückzuführen sei. Eine Praktikantin soll den Text einer Anzeige von vor vier Jahren veröffentlicht haben. Als der Irrtum aufflog, wurde das Inserat gelöscht. Am Samstagmorgen war die Anzeige trotzdem nach wie vor auf dem spanischen Jobportal unmejorempleo.es zu finden.

"Brustumfang von 95 bis 100 Zentimetern unerlässlich" – Jobanzeige sorgt für Empörung in Spanien

Garbo Events wollte dafür keine Verantwortung übernehmen, weil die Firma ihre Arbeitsangebote nur über yobalia.com veröffentliche.

Mehr zum ThemaFür Familienbesuche angepasst: Indonesischer Erlebnispark deckt barbusige Meerjungfrau-Statuen zu

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen