icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Live-Einbruch beim Online-Unterricht: Klasse ruft für Mitschülerin Polizei an

Live-Einbruch beim Online-Unterricht: Klasse ruft für Mitschülerin Polizei an
Live-Einbruch beim Online-Unterricht: Klasse ruft für Mitschülerin Polizei an (Symbolbild)
Die andauernde Corona-Krise erschwert Schülern und Lehrern weltweit einen normalen Einstieg in die Routine. Bildungsstätten öffnen nur unter strengen Hygieneauflagen und es wird über die Vorteile des Online-Unterrichts diskutiert. Zu Hause lernen bedeutet aber nicht gleich sicher lernen, wie jetzt ein Fall aus Südamerika zeigt.

In Ecuador hat ein Raubüberfall viel Aufsehen erregt. Am 4. September brachen vier Männer in die Wohnung einer Schülerin ein, als diese gerade online an einer Anatomiestunde teilnahm. Der Vorfall ereignete sich in Ambato in der ecuadorianischen Provinz Tungurahua. Örtliche Medien veröffentlichten den Mitschnitt des aus dem Ruder gelaufenen Unterrichts.

Auf dem Video ist zu hören, wie der Lehrer der Klasse die Funktionen der Gelenke im menschlichen Körper erklärt. Ein Mädchen schaut dabei jedoch nicht in die Kamera ihres Computers, sondern in Richtung Zimmertür. Plötzlich kommt ihre Schwester ins Zimmer gerannt, verfolgt von maskierten Männern. Mitschüler machen den Lehrer auf das Geschehen aufmerksam und beschließen, sofort die Polizei und die Eltern des Mädchens anzurufen.

Mehr zum ThemaTodesurteil via Zoom: Gericht in Singapur übt während Corona-Krise Justiz per Videoanruf

Wie örtliche Medien unter Berufung auf die Aussagen der überfallenen Schwestern berichten, hätten die Einbrecher einen Safe, einen Laptop und andere Wertgegenstände mitgenommen. Die Täter blieben jedoch nicht lange auf freiem Fuß.

Einige Stunden später wurden sie von einer Polizeistreife geschnappt, als sie die Provinz in einem Auto verlassen wollten. Darin entdeckten die Polizisten auch das Diebesgut. Ecuadors Innenministerin María Paula Romo bestätigte die Festnahme der vier Täter auf Twitter. 

Mehr zum ThemaMitschnitt einer Online-Gerichtssitzung in Mexiko geht viral: "Herr Anwalt, Sie haben keine Hose an"

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen