icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russland baut bis 2023 zwei Fregatten für indische Marine

Russland baut bis 2023 zwei Fregatten für indische Marine
Bereits im Jahr 2010 wurde in der Ostseewerft Jantar eine Fregatte des Modells "Projekt 11356" für die indische Marine fertiggestellt.
Russland wird zwei Fregatten für die indische Marine bauen. Sie sollen spätestens 2023 fertig sein. An dem Projekt sollen mehr als 60 Unternehmen beteiligt werden. Das teilte der Chef des russischen Staatskonzerns für Waffenexporte mit.

Die Ostseewerft Jantar wird bis 2023 zwei Fregatten des Projekts 11356 für die indische Marine bauen. Das verkündete Alexander Michejew, der Geschäftsführer von Russlands staatlichem Waffenexporteur Rosoboronexport am Freitag. Er sagte:

Wir haben alle Zeitpläne und Produktionsprogramme unterzeichnet, und das Unternehmen wird bis 2022/2023 mit Arbeit ausgelastet sein. Mehr als 60 Unternehmen beteiligen sich an der Zusammenarbeit zur Umsetzung dieses Projekts. Der Zeitraum 2022/2023 ist die Zeit für die Lieferung der beiden Schiffe in Übereinstimmung mit den bestehenden vertraglichen Verpflichtungen.

Parade der indischen Armee.

Der Vertrag für den Bau der beiden Kriegsschiffe wurde unterzeichnet, und in naher Zukunft werden Vorauszahlungen erwartet, um den Beginn der Arbeiten im Rahmen des Projekts zu finanzieren, berichtete der Geschäftsführer und fügte hinzu:

Ich glaube, das wird in zwei oder drei Wochen erledigt sein.

Russland und Indien unterzeichneten im November 2018 Verträge über die Lieferung von vier Fregatten des Projekts 11356. Im Rahmen der Vereinbarung werden zwei Fregatten auf der russischen Ostseewerft Jantar in Kaliningrad, die anderen beiden auf der indischen Goa Shipyard Limited (GSL) gebaut. Der Leiter der russischen United Shipbuilding Corporation Alexei Rachmanow teilte zuvor mit, dass die ersten Fregatten des Projekts in Russland innerhalb von drei Jahren gebaut werden.

Die Fregatten des Projekts 11356 sind in der Lage, Angriffe gegen feindliche Überwasserschiffe und U-Boote in Küsten- und Meereszonen durchzuführen sowie Luftziele sowohl unabhängig als auch als Teil einer Marinegruppe zu bekämpfen. Kriegsschiffe dieser Art sind mit A-190-Artilleriekanonen vom Kaliber 100 Millimeter, markanten Raketen- und Luftverteidigungssystemen einschließlich Kalibr- und Schtil-Komplexen sowie Torpedorohren ausgerüstet.

Die Fregatten verdrängen 3.620 Tonnen, sind 124,8 Meter lang und können eine Geschwindigkeit von 30 Knoten erreichen. Außerdem haben sie eine Reichweite von 7805 Kilometer. Die Fregatten können außerdem einen Ka-27-Hubschrauber und dessen Modifikation tragen.

Mehr zum Thema - Russland und Indien verhandeln die Lieferung von Su-57 Jets der fünften Generation nach Indien

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen