icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Putin: Russland wird gezwungen, sich vom US-Dollar zu verabschieden

Putin: Russland wird gezwungen, sich vom US-Dollar zu verabschieden
Sanktionen zwingen Russland, alternative Abrechnungswährungen zum US-Dollar zu finden, um die Sicherheit der Wirtschaft des Landes zu gewährleisten, so Präsident Wladimir Putin. Die USA würden selbst das Vertrauen in den US-Dollar untergraben.

Am Donnerstag nahm Wladimir Putin an der Plenarsitzung des Waldai-Forums in Sotschi teil und erklärte:

Wir bewegen uns auf die Entdollarisierung der Wirtschaft zu. Wir tun dies nicht, weil wir den US-Dollar untergraben wollen, sondern weil wir unsere Sicherheit gewährleisten wollen. Wir sind ständig mit Sanktionen konfrontiert, sie geben uns nicht die Möglichkeit, mit dem US-Dollar zu arbeiten.

Die Alternative zum US-Dollar könnte ein Korb nationaler Währungen werden, ein Instrument, das von den BRICS-Ländern entwickelt wird. Der russische Präsident sagte dazu:

Wenn solche Werkzeuge erfunden werden, wird es möglich sein, vom US-Dollar wegzukommen. Sobald dies geschieht, wird der US-Dollar harte Zeiten haben.

Wladimir Putin wies darauf hin, dass die USA eine Reihe von Ländern regelrecht dazu zwingen, den US-Dollar im internationalen Zahlungsverkehr aufzugeben. Er betonte, dass das ein typischer Fehler eines Imperiums sei und dass die USA das Vertrauen in den US-Dollar als einheitliche Währung untergraben. Bezüglich der Situation mit den europäischen Staaten und dem Iran sagte der Präsident:

Europäische Länder wollen mit dem Iran Handel treiben. Sie glauben nicht, dass Teheran gegen die Bedingungen des Atomabkommens verstoßen hat. Deshalb wird nach so etwas wie einer Alternative zum internationalen SWIFT-Zahlungssystem gesucht.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen