icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

RT-Spezial zum 9. Mai: Berichterstattung zum 73. Jahrestag des Sieges

RT-Spezial zum 9. Mai: Berichterstattung zum 73. Jahrestag des Sieges
Morgen geht es los: Letzte Vorbereitungen vor dem "Tag des Sieges" in Moskau.
Der 9. Mai ist eines der wichtigsten Daten im russischen Kalender: An diesem Tag feiert Russland dieses Jahr den 73. Jahrestag des Sieges über Hitlerdeutschland. RT Deutsch gibt einen kleinen Vorausblick auf die Berichterstattung am morgigen Tag.

In Erinnerung und Gedenken an die Millionen von Kriegsopfern finden quer durchs Land, von Wladiwostok bis nach Kaliningrad, zahlreiche Militärparaden und Veranstaltungen statt. RT Deutsch wird von mehreren Austragungsorten live berichten und die Eindrücke der Feierlichkeiten in mehreren Videobeiträgen zusammenfassen.

Mehr lesen: Russland - Generalprobe für die Sieges-Parade auf dem Roten Platz

Die größte Militärparade wird auf dem Roten Platz in Moskau abgehalten. An dieser werden tausende Militärangehörige teilnehmen und die modernste Kriegstechnik zur Schau stellen. Der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, hält zu Beginn der Parade eine Rede und empfängt internationale Staatsoberhäupter und Regierungschefs. Anschließend findet die traditionelle Flugschau statt, bei der die fortschrittlichste Flugtechnik Russlands zu sehen ist.

Nach der festlichen Siegesparade zieht es zahlreiche Russen in das sogenannte "Unsterbliche Regiment", das ist die Bezeichnung für einen speziellen Gedenkmarsch durch die Städte. Dabei tragen die Menschen Porträts ihrer Vorfahren und Verwandten, die im Zweiten Weltkrieg für das Vaterland tapfer gekämpft haben. Ziel der landesweiten Aktion ist es, das Gedenken an die Kriegsveteranen aufrechtzuerhalten.

Auch der Sender RT beteiligte sich an der Aktion und veranstaltete direkt am Arbeitsplatz sein eigenes "Unsterbliches Regiment". Dabei zeigten sich die RT-Mitarbeiter von einer sehr persönlichen Seite und präsentierten Bilder ihrer Verwandten, die in diesem schrecklichen Krieg gekämpft hatten.

Spätabends wird der Feiertag mit einem großen Feuerwerk gekrönt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen