icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

USA: Mehrheit für "Modernisierung" der Redefreiheit (Video)

USA: Mehrheit für "Modernisierung" der Redefreiheit (Video)
Ist die Redefreiheit von gestern? Dies scheint die Auffassung der meisten US-Amerikaner zu sein. Sie sind mehrheitlich der Meinung, dass die Redefreiheit einer Modernisierung bedürfe. Fast jeder zweite meint sogar, dass Facebook für eine Regulierung sorgen sollte.

Eine Mehrheit der US-Amerikaner ist der Überzeugung, die in der Verfassung verankerte Redefreiheit bedürfe einer Modernisierung. Sie entspreche nicht mehr den kulturellen Normen der heutigen Welt. 49 Prozent von ihnen sind sogar der Meinung, Facebook solle auf seinen Servern eine solche Regulierung vornehmen.

Mehr zum Thema"Global Disinformation Index" will alternativen Medien Geldhahn zudrehen (Video)

Das Unternehmen bestimmt bereits mit Algorithmen, wer was in seinen Feeds zu sehen bekommt. Ein 40-köpfiges Gremium entscheidet, welche Accounts gesperrt werden. Weder Mark Zuckerberg noch dieses Gremium sind demokratisch legitimiert. Ironischerweise scheinen viele mit einer Zensur durch Facebook weniger Probleme zu haben, als mit einer Zensur durch die Regierung.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen