icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Britischer Tätowierer schneidet Kunden Brustwarzen und Ohren ab – drei Jahre Haft

Britischer Tätowierer schneidet Kunden Brustwarzen und Ohren ab – drei Jahre Haft
Britischer Tätowierer schneidet Kunden Brustwarzen und Ohren ab – drei Jahre Haft (Symbolbild)
Der britische Künstler und Tätowierer Brendan McCarthy, der auch unter dem Namen "Dr. Evil" bekannt ist, muss für drei Jahre ins Gefängnis. In seinem Studio hat er zwischen den Jahren 2012 und 2015 an seinen Kunden Ohren- und Brustwarzenentfernungen vorgenommen und spaltete ihre Zungen – alles ohne Betäubung. Als Bilder der abgetrennten Körperteile im Netz auftauchten, nahm die Polizei Ermittlungen auf.

Bei seiner Verhaftung ging McCarthy davon aus, dass er kein Gesetz gebrochen hatte, da seine Kunden zu den Eingriffen eingewilligt hatten und er nur das tat, was sie von ihm verlangten. Doch obwohl sie alle Unterlagen freiwillig unterzeichnet hatten, entschied das Gericht, dass McCarthy nur tätowieren und piercen durfte. Eine medizinische Ausbildung hatte der Mann nicht und durfte demzufolge keine Körpermodifikationen vornehmen. Er wurde zu drei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Medienberichten zufolge soll er mit einem lauten Aufschrei auf die Urteilsverkündung reagiert haben. Mittlerweile haben seine Fans auf change.org eine Petition ins Leben gerufen und setzen sich für seine Freilassung ein.

Mehr zum ThemaArgentinier verwandelt sich in Elfen-Gestalt - durch Schönheitsoperationen für etwa 50.000 Euro

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen