icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Unicef: 2018 war tödlichstes Jahr für Kinder im Syrienkrieg

Unicef: 2018 war tödlichstes Jahr für Kinder im Syrienkrieg
Unicef: 2018 war tödlichstes Jahr für Kinder im Syrienkrieg (Symbolbild)
Im Syrienkrieg sind im vergangenen Jahr so viele Kinder ums Leben gekommen wie in keinem anderen Kriegsjahr zuvor. Wie das UN-Kinderhilfswerk Unicef am Montag mitteilte, starben im Jahr 2018 rund 1.100 Kinder an Kriegsfolgen. Allerdings geht die Organisation von einer deutlich höheren Dunkelziffer aus. Auch die Zahl der Angriffe auf Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen erreichte im Jahr 2018 laut Unicef mit 262 ein Rekordhoch.

Unicef-Exekutivdirektorin Henrietta Fore rief dazu auf, den Schutz von Kinder zu erhöhen. In einer Mitteilung erinnerte sie daran, dass Kinder am stärksten unter dem Konflikt litten.

Laut einem Bericht, den die Kinderrechtsorganisation Save the Children am Montag veröffentlichte, fühlt sich jedes dritte Kind in den vom Krieg zerstörten Regionen Syriens unsicher, verzweifelt und allein. Demnach kennen mehr als vier Millionen Kinder nur Krieg. Diese forderten Frieden, Stabilität und Bildung, sagte Susanne Krüger, Geschäftsführerin von Save the Children Deutschland am Montag. "Die internationale Gemeinschaft muss in Brüssel alles in Bewegung setzen, um genau das zu erreichen", sagte sie vor der Syrien-Konferenz.

Bei dem von der EU und den Vereinten Nationen organisierten Treffen an diesem Donnerstag in Brüssel soll es unter anderem um humanitäre Hilfe für die Zivilbevölkerung und um Möglichkeiten zur Förderung des Friedensprozesses in Syrien gehen. (dpa)

Mehr zum ThemaFast jedes fünfte Kind wächst in Kriegen oder Konflikten auf

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen