icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Drogenfund im Wert von vier Millionen Euro unter Gurken an US-Grenze zu Mexiko

Drogenfund im Wert von vier Millionen Euro unter Gurken an US-Grenze zu Mexiko
Drogenfund im Wert von vier Millionen Euro unter Gurken an US-Grenze zu Mexiko (Symbolbild)
Synthetische Drogen im Millionenwert haben Zollbeamte an der Grenze von Mexiko zum US-Staat Arizona aus dem Verkehr gezogen. In einem mit Gurken beladenen Sattelschlepper entdeckten die Beamten in Nogales nach US-Medienberichten vom Donnerstag etwa 127 Kilogramm Fentanyl sowie knapp 200 Kilogramm Methamphetamin, mit einem geschätzten Gesamtwert von 4,6 Millionen US-Dollar (rund 4 Mio Euro).

Die Drogen waren in einem doppelten Boden des Aufliegers versteckt. "Das war nicht nur ein einfacher Drogenfund – das war eine schmutzige Bombe, die über unsere südliche Grenze kam", sagte Arizonas Senator Tom Cotton. Allein die Fentanyl-Menge hätte "Millionen von Amerikanern töten können", wurde Cotton vom Sender CNS zitiert. (dpa)

Mehr zum ThemaDrogenfahnder nehmen Schiff ein Jahr lang auseinander – Rekordmenge

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen