icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

NATO: Kein Verhandlungsspielraum im Streit um Abrüstungsvertrag mit Russland

NATO: Kein Verhandlungsspielraum im Streit um Abrüstungsvertrag mit Russland
NATO: Kein Verhandlungsspielraum im Streit um Abrüstungsvertrag mit Russland
Im Streit über den INF-Vertrag zum Verzicht auf atomare Mittelstreckenwaffen gibt es aus Sicht der NATO keinen Verhandlungsspielraum mehr. "Die USA haben deutlich gemacht, dass Russland konkrete Schritte unternehmen muss, um wieder vollständig und überprüfbar Vertragstreue herzustellen", sagte ein Bündnissprecher. Dazu gehöre die Zerstörung der neuen Marschflugkörper mit dem Namen 9M729 (Nato-Code: SSC-8) und der dazugehörigen Ausrüstung.

Zu dem Streit um den mehr als 30 Jahre alten Abrüstungsvertrag wird es an diesem Freitag noch einmal Gespräche zwischen Vertretern der 29 NATO-Staaten und Russlands geben. Sie werden auf Botschafterebene im Rahmen einer Sitzung des NATO-Russland-Rates in Brüssel stattfinden. (dpa)

Mehr zum ThemaZankapfel des INF-Vertrages – Russland veröffentlicht technische Details des Marschflugkörpers 9M729

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen