icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Armenien wählt Parlament

Armenien wählt Parlament
Armenien wählt Parlament
In Armenien wird am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Von 8.00 Uhr bis 20 Uhr Ortszeit sind rund 2,5 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Stimme abgeben. Landesweit haben 2.010 Wahllokale geöffnet. Der vorgezogenen Wahl stellen sich neun Parteien und zwei Wahlblöcke. Erste Ergebnisse der Abstimmung sollen in der Nacht zum Montag vorliegen.

Eine Mindestbeteiligung gibt es nicht. Um ins Parlament einzuziehen, muss eine Partei die Fünf-Prozent-Hürde überwinden. Im Fall von Wahlblöcken beläuft sich die Klausel auf sieben Prozent. Laut Gesetz müssen dabei im Parlament mindestens drei politische Kräfte vertreten sein. Ministerpräsident Nikol Paschinjan will mit der vorgezogenen Wahl eine Mehrheit in der Nationalversammlung erreichen, um versprochene Reformen durchsetzen zu können. Bislang haben die Republikaner in der Opposition die Mehrheit im Parlament. (RIA Nowosti/TASS/dpa)

Mehr zum ThemaJohn Boltons Kaukasus-Reise: Das Buhlen um Armenien

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen