icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Kubaner bekommen Zugang zu mobilem Internet

Kubaner bekommen Zugang zu mobilem Internet
Kubaner bekommen Zugang zu mobilem Internet (Symbolbild)
Die Kubaner sollen ab Donnerstag schrittweise vollen Zugang zum Internet auf ihren Handys bekommen. Das kündigte die Präsidentin der kubanischen Telekommunikationsfirma Etecsa, Mayra Arevich, am Dienstag (Ortszeit) im Fernsehen an.

Vier mobile Datenpakete würden verfügbar sein, aber nur für Geräte mit 3G-Technologie. Der sozialistische Inselstaat war eines der wenigen Länder der Welt, in welchem es kein mobiles Internet gab. Bislang konnten sich die meisten Kubaner nur über WLAN-Hotspots ins Internet einwählen. Im März 2017 startete Etecsa zudem ein Pilotprojekt, bei dem erstmals Privatpersonen Internetanschlüsse in ihren Wohnungen erhielten.

Der kubanische Präsident Miguel Díaz-Canel hatte wiederholt erklärt, dass Kuba Technologien ausbauen müsse, auch um besser mit den Bewohnern kommunizieren zu können. Etecsa erklärte vor knapp einem Jahr, 2018 mobiles Internet auf der Karibikinsel einzuführen. (dpa)

Mehr zum ThemaUSA wollen mit gefälschten Facebook-Profilen kubanische Politik aufmischen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen