icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russland sperrt Straße von Kertsch nach Grenzverletzung durch ukrainische Schiffe

Russland sperrt Straße von Kertsch nach Grenzverletzung durch ukrainische Schiffe
Russland sperrt Straße von Kertsch nach Grenzverletzung durch ukrainische Schiffe
Die russischen Behörden haben am Sonntag die Straße von Kertsch, die das Schwarze Meer mit dem Asowschen Meer verbindet, vorübergehend gesperrt. Das Verbot betrifft nur die zivile Schifffahrt. Der Beschluss ist aus Sicherheitsgründen getroffen worden.

Zuvor hatten drei ukrainische Kriegsschiffe die russische Seegrenze verletzt. Der russische Grenzschutz teilte mit, dass die Wasserfahrzeuge, ohne eine vorherige russiche Genehmigung einzuholen, "gefährliche Manöver" durchführten und nicht auf die Forderungen der russischen Behörden reagierten. Die ukrainische Seite erklärte dagegen, dass die drei Schiffe nach Mariupol unterwegs seien. Das Außenministerium in Kiew warf Moskau eine Provokation vor. Russlands Inlandsgeheimdienst FSB bezeichnete die Handlungen der ukrainischen Marine als provokativ. "Ihr Ziel ist verständlich und besteht darin, eine Konfliktsituation in dieser Region zu schaffen", hieß es. Russland treffe alle notwendigen Vorkehrungen, um die Sicherheit der Schifffahrt zu gewährleisten. (RIA Nowosti/TASS)

Bilder: Bundessicherheitsdienst der Russischen Föderation FSB

Mehr zum ThemaDrei ukrainische Kriegsschiffe verletzen Russlands Seegrenze

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen