icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Nach Meth-Vergiftung eines 5-Jährigen an Halloween: Polizei verhaftet Vater

Nach Meth-Vergiftung eines 5-Jährigen an Halloween: Polizei verhaftet Vater
Nachspiel nach Meth-Vergiftung eines 5-Jährigen an Halloween: Polizei verhaftet Vater (Symbolbild)
Die Geschichte eines 5-Jährigen, der sich an Halloween im US-Bundesstaat Ohio angeblich mit einer methamphetaminhaltigen Süßigkeit vergiftet haben soll, hat eine überraschende Wendung bekommen. Die Polizei verhaftete den Vater des Kindes, nachdem er selbst positiv auf die Droge getestet worden war. Darüber hinaus entdeckte die Polizei bei der Hausdurchsuchung Zubehör für den Drogenkonsum und Rauschmittel wie Marihuana und Meth.

Braylen Carwell hatte sich am 30. Oktober plötzlich schlecht gefühlt, nachdem er nach eigenen Angaben eine der beim traditionellen Trick-or-Treating-Umzug eingesammelten Süßigkeiten in Form von Dracula-Zähnen gekostet hatte. Der Junge zitterte am ganzen Körper und konnte nicht einmal seine Arme bewegen. Der Vater brachte den 5-Jährigen umgehend in ein Krankenhaus, wo Ärzte im Urin des Minderjährigen Drogenspuren nachwiesen. Die Tüte mit den Süßigkeiten wurde für ein toxikologisches Gutachten sichergestellt. Einige Zeit später teilte die Polizei mit, dass die Vergiftung nichts mit den Bonbons zu tun hatte, weil sie die Droge nicht enthielten. Inzwischen erholte sich Braylen Carwell vollkommen und kann wieder die Schule besuchen. (WLOS)

Mehr zum ThemaJunge vergiftet sich an Halloween mit Süßigkeit – Ärzte weisen in seinem Urin Meth-Spuren nach

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen