icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Hausspezialität? Studentin verteilt angeblich mit Asche ihrer Oma gebackene Plätzchen

Hausspezialität? Studentin verteilt angeblich mit Asche ihrer Oma gebackene Plätzchen
Hausspezialität? Studentin verteilt angeblich mit Asche ihrer Oma gebackene Plätzchen (Symbolbild)
Studenten an einer Highschool im US-Bundesstaat Kalifornien sollen angeblich menschliche Asche verzehrt haben, nachdem ein Mädchen hausgemachte Plätzchen in die Schule mitgebracht hatte. Die sollen angeblich mit den eingeäscherten sterblichen Überrechten ihrer Großmutter gebacken worden sein. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

Medienberichten zufolge sollen neun Studenten an der Da Vinci Charter Academy Highschool die mit Asche "gewürzten" Plätzchen gekostet haben. Der Vorfall kam ans Licht, nachdem die Eltern eines der betroffenen Mitschüler die Medien informiert hatten. Sie seien unzufrieden damit gewesen, wie die Schule diesen Vorfall behandelt hatte und ihn scheinbar zu vertuschen versuchte. Die Polizei bestätigte, dass der angebliche Vorfall kein wildes Gerücht sei und dass die Geschichte den Ermittlern glaubwürdig erscheint. Man werde den Vorfall ernst und gründlich untersuchen und auch die verbliebenen Plätzchen untersuchen.

Mehr zum Thema - Türkischer Pizzabote spuckt auf Lieferung - bis zu 18 Jahre Haft möglich

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen