icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Fahre dich selbst: Taxifahrer so stark betrunken, dass Passagier sich hinters Steuer setzt

Fahre dich selbst: Taxifahrer so stark betrunken, dass Passagier sich hinters Steuer setzt
Fahre dich selbst: Taxifahrer so stark betrunken, dass Passagier sich hinters Steuer setzt. (Symbolbild)
Eine gewöhnliche Taxi-Fahrt nahm eine seltsame Wendung für den Inder Surya Oruganti. Als ein Uber-Fahrer ihn am Flughafen in der Stadt Bengaluru abholte, witterte er gleich Unrat. Bald musste er entrüstet feststellen, dass sein Chauffeur stark alkoholisiert war. Um trotzdem unbeschadet nach Hause zu kommen, beschloss Oruganti, das Auto selbst zu steuern.

Der erste Argwohn sei bereits dann aufgekommen, als der Fahrer mit seinem Profilbild in der Taxi-App nicht übereingestimmt habe, teilte die Zeitung Metro mit. Da der Wagen aber den Angaben genau entsprochen habe, soll Oruganti trotzdem eingestiegen sein. Mitten in der Fahrt habe er allerdings gemerkt, dass der Fahrer zu betrunken war und er habe zu seiner eigenen Sicherheit selbst den Fahrersitz eingenommen. In seinem Twitter-Account postete der Passagier später ein Selfie mit dem ohnmächtigen Fahrer. "Die Rückfahrt vom Flughafen in Bengaluru war nicht gerade das, was ich erwartet habe", schrieb er zu dem Beitrag.

Auf die Beschwerde des Fahrgastes habe das Taxi-Unternehmen erst 20 Stunden später reagiert. In einer offiziellen Mitteilung nannte ein Uber-Sprecher den Vorfall "bedauerlich und alarmierend".

Mehr zum ThemaNot macht erfinderisch: Betrunkener findet kein Taxi – betrügt Polizei, um nach Hause zu kommen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen