icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Schlachtfeld Schule: Israel entwickelt kugelsichere Rucksäcke für US-Markt

Schlachtfeld Schule: Israel entwickelt kugelsichere Rucksäcke für US-Markt
Schlachtfeld Schule: Israel entwickelt kugelsichere Rucksäcke für US-Markt
Der israelische Hersteller von Rüstungsgütern Masada Armor hat die Produktion von Schulranzen für US-amerikanische Vertragshändler aufgenommen. Die Ranzen können im Fall einer unmittelbaren Bedrohung in vollwertige Schutzwesten verwandelt werden. Der neue Artikel scheint mit mehreren hundert Bestellungen innerhalb der ersten zwei Monate zu einem echten Bestseller geworden zu sein. Demnächst soll das Produktionsvolumen auf 500 Rucksäcke pro Monat gebracht werden.

Die Nachfrage nach den Ranzen sei vor allem im Zusammenhang mit dem Schulmassaker im Februar im US-Bundesstaat Florida stark, teilte der Vorstandschef von Masada Armor, Snir Koren, gegenüber der Nachrichtenagentur AFP mit. Das Schulutensil sei kugelsicher und brauche lediglich eine Sekunde, um die Form einer Schutzweste einzunehmen. Das Basismodell koste etwa 500 US-Dollar, wiege drei Kilogramm und soll Personen vor Pistolen-Kugeln im Kaliber 9 mm schützen. Eine Upgrade-Version wiege fünf Kilogramm und sei für über 700 Dollar zu haben. Dafür biete sie auch Schutz vor Patronen von Sturmgewehren wie etwa AR-15, M16 und Kalaschnikow.

Mehr zum ThemaAmokläufer von Florida kündigte seine Tat in Videos an: "Mindestens 20 Leute will ich töten"

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen