icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Erster Film mit Kevin Spacey seit #metoo floppt: Nur 126 US-Dollar am ersten Tag

Erster Film mit Kevin Spacey seit #metoo floppt: Nur 126 US-Dollar am ersten Tag
(Archivbild)
Verwicklungen in die #metoo-Affäre fordern ihren Tribut. Dem US-amerikanischen Schauspieler Kevin Spacey, der sexueller Übergriffe beschuldigt wird, haben diese anscheinend seine ganze Karriere gekostet: Der jüngste Film mit dem Schauspieler fiel schon bei der Uraufführung in den USA durch und brachte am ersten Tag lediglich 126 US-Dollar ein.

Der Film „Billionaire Boys Club“ war der letzte, bei dem der Schauspieler noch vor den Anschuldigungen mitmachte. Wegen der angeblichen sexuellen Übergriffe, die vor etwa 30 Jahren geschehen sein sollen, fiel der Film aber scheinbar dem Zorn des Publikums zum Opfer. Auch die anderen großen Stars, die mit dabei waren, konnten das Blatt nicht wenden: Die Uraufführung des Filmes in zehn US-Städten soll nur 126 US-Dollar gebracht haben. Nach Angaben der Fachzeitschrift der Filmindustrie Hollywood Reporter heiße es, dass jedes Kino ungefähr 12,75 US-Dollar im Durchschnitt mit dem Film verdiente – was weniger als der Preis für zwei Plätze sei.

Mehr zum Thema - Netflix verliert 39 Millionen US-Dollar nach Vertragskündigung mit Kevin Spacey

Dabei soll der Film „Baby Driver“ der 2017 mit Kevin Spacey in der Hauptrolle erschienen ist, am ersten Wochenende etwa 20 Millionen US-Dollar kassiert haben.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen