China: Briefmarken mit fünfköpfiger Schweine-Familie als Indiz für Lockerung der Zwei-Kind-Politik

China: Briefmarken mit fünfköpfiger Schweine-Familie als Indiz für Lockerung der Zwei-Kind-Politik
Neue Briefmarken mit fünfköpfiger Schweine-Familie – Chinesen ahnen Lockerung der Zwei-Kind-Politik
Anlässlich des bevorstehenden chinesischen Jahres des Schweins hat China ein neues Briefmarken-Design vorgestellt. Es zeigt eine Mutter-Sau und einen Vater-Eber mit ihren drei Ferkeln. In der Darstellung des Tierkreiszeichens sahen Chinesen unmittelbar ein Zeichen dafür, dass die bereits im Jahr 2015 angefangene Lockerung der Kontrolle der Kinderzahl im Land weiter fortgesetzt werden könnte.

Dabei erinnerten sie sich an die Briefmarken mit einem Affen mit zwei Jungen – dem Tierkreiszeichen des Jahres 2016 – im Vorfeld der Abschaffung der Ein-Kind-Politik, schreibt der Telegraph. Dieses Beispiel ließ die Nutzer sozialer Netzwerke hinter der aktuellen Schweine-Karikatur eine Anspielung darauf vermuten, dass Chinesen bald drei Kinder haben dürfen werden.

Mehr zum Thema - 2055 wird jeder dritte Chinese Rentner sein

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen