Palästinenser stirbt nach Zusammenstößen an Gaza-Grenze

Palästinenser stirbt nach Zusammenstößen an Gaza-Grenze
Palästinenser stirbt nach Zusammenstößen an Gaza-Grenze
Ein Palästinenser ist nach gewaltsamen Auseinandersetzungen mit israelischen Soldaten an der Gaza-Grenze an den Folgen seiner Verletzungen gestorben. Der 15-Jährige sei angeschossen worden, teilte das Gesundheitsministerium in Gaza am Samstag mit. Am Freitag war demnach bereits ein Palästinenser erschossen worden, 220 weitere Menschen wurden verletzt, davon 90 durch scharfe Munition.

Seit Ende März wurden bei Protesten und Konfrontationen nach Angaben des Gesundheitsministeriums 157 Palästinenser von israelischen Soldaten getötet. Ein israelischer Soldat wurde erschossen. Die Palästinenser fordern ein Ende der Gaza-Blockade und ein Recht auf Rückkehr in das israelische Staatsgebiet. Israel lehnt dies ab. (dpa)

Mehr zum Thema - Israelische Marine fängt Solidaritätsschiff vor Gaza ab

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen