icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Drei ukrainische Hacker in Europa verhaftet – angeblich 15 Millionen Kreditkarten geknackt

Drei ukrainische Hacker in Europa verhaftet – angeblich 15 Millionen Kreditkarten geknackt
Drei ukrainische Hacker in Europa verhaftet – angeblich 15 Millionen Kreditkarten geknackt (Symbolbild)
Drei ukrainische Staatsbürger sind wegen Verdachts auf Teilnahme an Cyberattacken auf über 100 US-Firmen festgenommen worden, teilt das US-Justizministerium mit. Fedir Hladyr, Dmytro Fedorow und Andrii Kolpakow sollen mittels Hacking von 6.500 Kreditkartenterminals bei 3.600 Betrieben über 15 Millionen Kreditkarten-Datensätze gestohlen haben.

Den Angaben nach gehören alle drei der Führungsriege einer als "FIN7" bekannten Hackergruppierung an, die bisher vor allem Spielbanken sowie Unternehmen der Gastronomie und des Hotelgeschäfts angriff. Eine Anklage aus 26 Punkten ist gegen sie erhoben worden, neben Einbruch in Computernetzwerke gehören Betrug und Diebstahl persönlicher Daten mit erschwerenden Umständen dazu. FIN7 ist für die Nutzung einer Deckfirma bekannt, die der Anwerbung von Informatikern und anderen Spezialisten aus dem russischsprachigen Raum dient. Diese Fachleute werden teils als Komplizen, teils unwissentlich für Cyberattacken und andere Ziele der kriminellen Hackervereinigung eingesetzt.

Der letzte der Drei, Andrii Kolpakow, ist Ende Juli im spanischen Lepe festgenommen worden; im Januar dieses Jahres nahmen auf Anfrage von den USA Behörden in Deutschland Fedir Hladyr und in Polen Dmytro Fedorow fest. 

Mehr zum ThemaAlarm für Android-Nutzer: Schadsoftware klaut Bank- und Kartendaten, getarnt als legal im Play Store

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen