icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Geiselnehmer gibt nach tödlichen Schüssen in US-Supermarkt auf

Geiselnehmer gibt nach tödlichen Schüssen in US-Supermarkt auf
Geiselnehmer gibt nach tödlichen Schüssen in US-Supermarkt auf
Ein Gewalttäter hat sich in Los Angeles stundenlang mit Geiseln in einem Supermarkt verschanzt und eine Frau erschossen. Nachdem die Polizei am Samstag (Ortszeit) mit Spezialeinsatzkräften angerückt war, stellte sich der Täter schließlich selbst. Zwischenzeitlich schaltete sich selbst US-Präsident Donald Trump ein und schrieb auf Twitter, dass er die Entwicklung in Los Angeles "sehr genau" verfolge.

Die ersten Schüsse fielen nach Angaben der Polizei bereits am Nachmittag im Süden der Westküstenmetropole. Dort entbrannte ein Familienstreit, in dessen Verlauf der junge Täter auf seine Großmutter und seine Freundin in deren Wohnung schoss. Anschließend zerrte er die verwundete Freundin in ein Auto und flüchtete mit ihr, woraufhin Polizisten die Verfolgung aufnahmen. Vor dem Supermarkt rammte der Mann dann mit seinem Auto einen Laternenmast, lieferte sich eine Schießerei mit den Beamten und rannte schließlich in das Geschäft, wo er mehrere Unbeteiligte als Geiseln nahm. Die genauen Hintergründe und das Motiv des Täters waren zunächst unklar. (dpa)

Mehr zum Thema - Spektakuläre Flucht in Frankreich: Häftling bricht aus Gefängnis mit Hubschrauber aus

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen