US-Auktionshaus versteigert Nachlass von Neil Armstrong

US-Auktionshaus versteigert Nachlass von Neil Armstrong
US-Auktionshaus versteigert Nachlass von Neil Armstrong (Archivbild)
Der Nachlass des ersten Menschen auf dem Mond kommt unter den Hammer. Private Erinnerungsstücke von Neil Armstrong und Dinge, die er auf seine Raumfahrtmissionen mitgenommen hat, sollen ab Anfang November versteigert werden. Dies teilte das Auktionshaus "Heritage Auctions" im texanischen Dallas am Freitag mit.

Unter den mehr als 2.000 Stücken sind unter anderem Briefe, Anstecknadeln und eine Fahne, die mit Armstrong ins All geflogen ist. "Es gibt Stücke, die einem zum Denken bringen, Stücke, die einen zum Lachen bringen, und Stücke, die einen dazu bringen, sich vor Staunen am Kopf zu kratzen", so Armstrongs Sohn Mark.

Neil Armstrong hatte am 20. Juli 1969 im Rahmen der "Apollo 11"-Mission der US-Raumfahrtbehörde NASA als erster Mensch den Mond betreten. (dpa)

Mehr zum Thema - Mondlandung 1972: Neue Nahrung für Verschwörungstheoretiker

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen