icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Was ist schon die EU? Trump bietet Macron alternatives Handelsabkommen bei Frexit an

Was ist schon die EU? Trump bietet Macron alternatives Handelsabkommen bei Frexit an
Was ist schon die EU? Trump bietet Macron alternatives Handelsabkommen bei Frexit an
Während des Staatsbesuches des französischen Staatschefs Emmanuel Macron in den USA im April 2018 soll US-Präsident Donald Trump ihn auf die Möglichkeit eines EU-Austritts Frankreichs angesprochen und ein lukratives bilaterales Handelsabkommen im Tausch dafür in Aussicht gestellt haben. Das teilte die Zeitung Washington Post unter Berufung auf zwei EU-Beamte mit.

Im Zuge der Verhandlungen zum Thema Handel habe das US-Staatsoberhaupt die folgende Frage an seinen französischen Amtskollegen gerichtet: "Warum verlassen Sie nicht die EU?" Dies verlautete aus einem Artikel des WP-Journalisten Josh Rogin mit dem Titel "Trump versucht, die Europäische Union zu destabilisieren", der kurz nach der Bekanntgabe eines gemeinsamen Gipfels von Donald Trump und Wladimir Putin herauskam. Darauf soll Trump auf ein "bilaterales Handelsabkommen mit besseren Bedingungen als die in der EU" angespielt haben, das er dafür anbieten könne.

Das Weiße Haus hat diese Angaben bisher weder bekräftigt noch dementiert.

Mehr zum Thema - "Bromance" zu Ende? Macron vergleicht Telefongespräch mit Trump mit Wurst-Herstellung

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen