Konnte Niederlage nicht verkraften: Ägyptischer Kommentator stirbt nach Saudi-Arabiens Siegtor

Konnte Niederlage nicht verkraften: Ägyptischer Kommentator stirbt nach Saudi-Arabiens Siegtor
Konnte Niederlage nicht verkraften: Ägyptischer Kommentator stirbt nach Saudi-Arabiens Siegtor (Symbolbild)
Der ehemalige ägyptische Fußballer und Sportkommentator Abdel Rahim Mohamed hat nach dem Spiel Ägypten gegen Saudi-Arabien einen Herzinfarkt erlitten und starb kurz darauf im Krankenhaus. Der ehemalige Trainer von Zamalek Kairo hätte die 1:2-Niederlage gegen Saudi-Arabien in Wolgograd auswerten sollen. Als die Saudis in der jedoch in der fünften Minute der Nachspielzeit das Siegtor schossen, wurde Mohamed bewusstlos.

Der Kommentator wurde zunächst in den siebten Stock des Fernsehgebäudes und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Allerdings kam für ihn jede Hilfe zu spät. Wie Ahmed Fawzi, ein ehemaliger Torhüter, der zur selben Zeit im Studio gewesen war, erklärte, sei sein Kollege von der dritten Niederlage und dem Ausscheiden der Ägypter aus dem Turnier "erschöpft" und zutiefst "betroffen" gewesen.

Mehr zum Thema - Schweizer Fußball-Verband verteidigt Xhaka und Shaqiri nach umstrittenen Jubelgesten

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen