Ruhe in Flitzer: Nigerianer begräbt Vater im Luxuswagen

Ruhe in Flitzer: Nigerianer begräbt Vater im Luxuswagen
Nigerianer begräbt Vater im Auto (Symbolbild)
Was man heute besorgen kann, sollte man bekanntlich nicht auf morgen verschieben: Das weiß nun auch ein Nigerianer namens Azubuike, der noch zu dessen Lebzeiten versprochen hat, seinem Vater ein Auto zu schenken. Nachdem dieser in dem nigerianischen Dorf Ihiala jedoch verstorben war, bevor es dazu kommen konnte, beschloss sein Sohn kurzerhand, ihn nicht wie üblich in einem Sarg, sondern in einem BMW zu begraben, um sein Versprechen doch noch irgendwie einzuhalten.

Lokalen Medien zufolge soll Azubuike den Wagen bereits kurz nach dem Tod seines Vaters für 66.000 Pfund gekauft haben. Ein unglaubliches Foto, das bei der Beerdigung aufgenommen wurde, zeigt, wie der riesige Wagen etwa 1,8 Meter tief in die Erde hinabgelassen wird. Die Bilder sind schnell viral gegangen und sorgten unter den Internetnutzern für viel Empörung. So schrieb ein User, man solle die eigenen Eltern beschenken, solange diese noch am Leben sind. Viele bezeichneten Azubuike als einen verrückten Egoisten.

Mehr zum ThemaSarg auf vier Rädern: Chinesischer Auto-Fan in eigenem Wagen begraben

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen