Tausende protestieren gegen Steuererhöhungen in Jordanien

Tausende protestieren gegen Steuererhöhungen in Jordanien
Tausende protestieren gegen Steuererhöhungen in Jordanien
Mehrere Tausend Menschen haben in der Nacht zum Sonntag bereits die dritte Nacht in Folge in der jordanischen Hauptstadt Amman gegen geplante Steuererhöhungen protestiert. Obwohl König Abdullah II. bereits am Freitag die Preise für Strom und Treibstoff eingefroren hatte, dauerten die Demonstrationen an.

Der Monarch rief die Protestler, aber auch die Regierung und das Parlament zu einem "vernünftigen und allumfassenden Nationaldialog" auf, um die Situation zu lösen. Die Demonstranten forderten indes auch den Rücktritt von Regierungschef Hani al-Mulki. Die Sicherheitskräfte riegelten das Regierungsviertel ab. Auch aus anderen Städten Jordaniens wurden Proteste gemeldet. (dpa/RIA Nowosti)

Mehr zum Thema - KI kann vorhersagen, wann genau Online-Proteste auf Twitter in echte Gewalt umschlagen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen