Griechische Küstenwache entdeckt Migranten auf dem Weg nach Italien

Griechische Küstenwache entdeckt Migranten auf dem Weg nach Italien
Griechische Küstenwache entdeckt Migranten auf dem Weg nach Italien (Archivbild)
Vor der griechischen Insel Kreta hat die Küstenwache eine Jacht mit rund 70 Migranten an Bord entdeckt. Das rund 25 Meter lange Schiff bewegte sich in westlicher Richtung zwischen den Inseln Kreta und Kythera, als einer der Migranten ein Notsignal sendete. Die Besatzungen von drei Patrouillenbooten der griechischen Küstenwache lokalisierten schnell das Seefahrzeug.

"Alle sind wohlauf", sagte ein Offizier der Küstenwache der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Beamte der Küstenwache vermuteten, dass die Migranten von der türkischen oder ägyptischen Küste gestartet und auf dem Weg nach Italien waren. Nach Schließung der Balkanroute versuchen Migranten, auf der gefährlicheren Route über das Mittelmeer nach Italien zu gelangen. (dpa)

Mehr zum Thema - Weil sie nicht fasten: Zehn kurdische Flüchtlinge in Griechenland schwer verletzt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen