Über 90 entführte Kinder in Uganda befreit

Über 90 entführte Kinder in Uganda befreit
Über 90 entführte Kinder in Uganda befreit (Symbolbild)
Die Polizei in Uganda hat mehr als 90 entführte Kinder befreit. 94 Kinder und 18 Frauen seien in einer Moschee in der Hauptstadt Kampala gefangen gehalten worden, sagte am Samstag Polizeisprecher Emilio Kayima. Die Moschee sei wahrscheinlich als Deckung für die Entführungen genutzt worden.

Die Polizei nahm demnach 36 Menschen fest, zwei mutmaßliche Täter wurden bei der Befreiung am Freitag getötet. Die Kinder stammten vor allem aus Uganda sowie aus Ruanda und Burundi, sagte Kayima. Bei den Entführungen ging es womöglich um Lösegeldforderungen. Jüngst kam es in dem ostafrikanischen Land verstärkt zu Entführungen von Frauen und Kindern, oftmals aus wohlhabenden oder bekannten Familien. (dpa)

Mehr zum Thema - IS-Verbündete von Boko Haram lassen über 100 junge Schulmädchen aus Geiselhaft frei

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen