Rassismus per Mausklick: Online-Händler verkauft Stiefel in der N-Wort-Farbe

Rassismus per Mausklick: Online-Händler verkauft Stiefel in der N-Wort-Farbe
Rassismus per Mausklick: Online-Händler verkauft Stiefel in der N-Wort-Farbe
Der Online-Händler Groupon hat auf seiner Webseite bis vor kurzem Stiefel aus Wildleder angeboten, die in vier Farben erworben werden konnten – aprikosefarben, schwarz, braun und N***-braun. Die Schuhe sind außerdem im Angebot gewesen und kosteten statt 99 nur 53 US-Dollar. Viele Internetbenutzer fragten sich empört, wem diese rassistische Bezeichnung eingefallen war.

Die Kunden drohten dem Händler, seine Webseite zu boykottieren. "Schlechter Geschmack und sehr beleidigend", kommentierte ein Benutzer bei Twitter. "Warum erlauben Sie sich, so etwas zu verkaufen? Ich bin entsetzt", kritisierte ein anderer. In einer offiziellen Stellungnahme sagte Bill Roberts, der Vizepräsident des Unternehmens, dass er entsetzt sei, welche Sprache auf seiner Webseite verwendet werde. Diese Produktbeschreibung käme von einem Drittanbieter, der sich auf der Internetplattform selbst registriert habe. Dennoch entschuldigte sich Roberts und bestätigte, dass sie sowohl die Ware als auch den Anbieter selbst sofort von der Seite gelöscht haben.

Mehr zum Thema - Polnisches Unternehmen verkauft "Hitler-Socken" und kriegt Ärger mit Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau