Tschads Armee tötet 20 Boko-Haram-Kämpfer

Tschads Armee tötet 20 Boko-Haram-Kämpfer
Tschads Armee tötet 20 Boko-Haram-Kämpfer (Symbolbild)
Bei Gefechten mit tschadischen Soldaten sind 20 Kämpfer der islamistischen Terrormiliz Boko Haram getötet worden. Auch ein Militärangehöriger sei ums Leben gekommen. Fünf weitere hätten Verletzungen erlitten, teilte die Armee des zentralafrikanischen Landes am Samstag mit. Demnach sei es bereits am Freitag zu den Kämpfen zwischen den Soldaten und den Extremisten auf einer Insel im Tschadsee gekommen.

Schon vor einem Monat war ein tschadischer Soldat in derselben Region bei einem Boko-Haram-Angriff getötet worden. Zusammen mit Kamerun, Niger und Nigeria hatte der Tschad im Jahr 2012 eine multinationale Task Force zur Bekämpfung der Extremisten ins Leben gerufen.

Die Terrormiliz Boko Haram, die für eine strenge Interpretation des islamischen Rechts kämpft, sorgt immer wieder für Unruhen im Nordosten Nigerias und verübt regelmäßig Angriffe im Tschad, Niger und Kamerun. (dpa)

Mehr zum Thema - IS-Verbündete von Boko Haram lassen über 100 junge Schulmädchen aus Geiselhaft frei

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen