Polizei nimmt Schleuser und Dutzende Migranten in Griechenland fest

Polizei nimmt Schleuser und Dutzende Migranten in Griechenland fest
Polizei nimmt Schleuser und Dutzende Migranten in Griechenland fest (Symbolbild)
Die griechische Polizei hat in der Region des Grenzflusses Evros zur Türkei drei mutmaßliche Schleuser festgenommen. Zwei aus Syrien stammende Männer hatten 26 Migranten von der türkischen auf die griechische Seite des Grenzflusses gebracht und sie anschließend mit einem Minibus in Richtung Westgriechenland gefahren.

Ein anderer, ebenfalls aus Syrien stammender mutmaßlicher Schleuser wurde beim Versuch festgenommen, weitere acht Migranten vom Evros ins griechische Landesinnere zu bringen. Dies teilte die Polizei am Freitag mit. Die Migranten sollen nach Überprüfung ihrer Personalien in einem Flüchtlingslager untergebracht werden, sagte ein Polizeioffizier der Deutschen Presse-Agentur. In ihrer Mehrheit stammen sie aus dem Irak und Syrien, hieß es. Trotz der weitgehenden Schließung der so genannten Balkanroute entdeckt die Polizei fast täglich Gruppen von Migranten, die mithilfe von Schleusern über die Grenze kommen. (dpa)

Mehr zum Thema -  Polizei entdeckt neun Iraker in verplombtem Kühllaster an Grenze zu Niederlanden

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen