Jugendlicher aus Israel wegen Urinierens auf Auschwitz-Denkmal verhaftet und bestraft

Jugendlicher aus Israel wegen Urinierens auf Auschwitz-Denkmal verhaftet und bestraft
Jugendlicher aus Israel wegen Urinierens auf Auschwitz-Denkmal verhaftet und bestraft
Ein israelischer Teenager ist im Auschwitz-Birkenau-Museum wegen Urinierens auf ein Denkmal an die Opfer des ehemaligen Konzentrationslagers verhaftet worden. Das teilte der polnische Fernsehsender TVP Polonia mit. Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch.

Ein Mitarbeiter der Gedenkstätte bemerkte den 19-jährigen israelischen Staatsbürger beim Urinieren auf die Treppen eines Mahnmals. Der Mitarbeiter alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen den Touristen in Gewahrsam. Lokalen Medien zufolge wurde der junge Mann nach einer Befragung freigelassen. Außerdem musste der Täter eine Geldstrafe im Umfang von mehr als 1.100 Euro zahlen.

Mehr zum Thema- HRW suspendiert Mitarbeiter, der auf Tinder Haar-Raum in Auschwitz "lustig" nannte

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen