Bericht: Nordkoreanische Interkontinentalraketen könnten mittlerweile auch Deutschland erreichen

Bericht: Nordkoreanische Interkontinentalraketen könnten mittlerweile auch Deutschland erreichen
Die Rakete Hwasong-15
Medienberichten zufolge sei Nordkorea mittlerweile imstande, Länder in Mitteleuropa mit seinen Interkontinentalraketen zu erreichen. Die Zeitung "Bild" berichtete am Sonntag, dass der Vizepräsident des Bundesnachrichtendienstes, Ole Diehl, die Bundestagsabgeordneten in einer geheimen Sitzung über die nordkoreanischen Interkontinentalraketen informierte. "Bild" berichtete darüber unter Berufung auf eine Quelle, die bei dem Treffen anwesend gewesen sei.

Diese Raketen könnten zudem mittlerweile auch mit Atomsprengköpfen ausgestattet werden. Diehl sei sich sicher gewesen, dass die ICBMs des Landes inzwischen auch Deutschland erreichen könnten. Allerdings seien die derzeitigen interkoreanischen Gespräche auch ein positiver Schritt in Richtung Spannungsabbau. Seit langem behauptet Nordkorea, seine Raketen könnten auch die entferntesten Weiten der Erde erreichen. Im November 2017 will Pjöngjang seine ersten Tests der Rakete Hwasong-15 durchgeführt haben, die imstande sei, alle Teile der Welt zu erreichen.

Mehr zum Thema -  Japan: "Abenomics" durch Annäherung zwischen Nordkorea und USA in Gefahr