Winter-Paralympics in Pyeongchang beendet

Winter-Paralympics in Pyeongchang beendet
Winter-Paralympics in Pyeongchang beendet
Die zwölften Winter-Paralympics in Pyeongchang sind beendet. Der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees, Andrew Parsons, schloss offiziell die Spiele für Menschen mit Behinderung am Sonntag um 21.11 Uhr Ortszeit (13.11 Uhr MEZ).

567 Sportler hatten seit dem ersten Wettkampftag am 10. März in 80 Entscheidungen um Medaillen gekämpft. Das deutsche Team gewann sieben Gold-, acht Silber- und vier Bronzemedaillen. Im Medaillenspiegel belegte die Mannschaft Rang fünf. Das russische paralympische Team nahm mit 24 Medaillen den zweiten Platz ein. Die nächsten Winter-Paralympics finden 2022 in Peking statt. (dpa/rt deutsch)

Mehr zum Thema -  Verkaufsrekord bei den Paralympics - mehr als ein Viertel der Ticketkäufer jedoch nicht erschienen