Schlechter Abgang: Deutscher trinkt zwei Flaschen Wein am Flughafen und darf nicht mitfliegen

Schlechter Abgang: Deutscher trinkt zwei Flaschen Wein am Flughafen und darf nicht mitfliegen
Frankfurter Flughafen
Das Sicherheitspersonal am Flughafen Frankfurt/Main hat bei der Gepäckkontrolle einen deutschen Rentner aus Baden-Württemberg aufgefordert, zwei Flaschen Wein aus seinem Handgepäck zu entsorgen. Der 67-Jährige bestand jedoch darauf, den Wein unbedingt nach Thailand mitnehmen zu wollen, um ihn dort seinen Gastgebern zu schenken. Da das Personal ihn trotzdem nicht zum Gate lassen wollte, beschloss der Rentner kurzerhand, sein Mitbringsel auf der Stelle auszutrinken.

Als der entsprechend betrunkene Rentner schließlich an seinem Flugsteig ankam, weigerte sich das Personal, den Gast ins Flugzeug zu lassen. Daraufhin beschloss der Weinkenner, eine Toilette aufzusuchen, und gelangte durch eine Sicherheitstür fast auf das Rollfeld. Anschließend nahm die Polizei den Mann fest. Ihm droht nun eine Geldstrafe von bis zu 10.000 Euro.

Mehr zum ThemaMann wegen Terrorverdachts am Frankfurter Flughafen festgenommen