Polizei: Russischer Ex-Doppelagent und seine Tochter wurden Nervengift ausgesetzt

Polizei: Russischer Ex-Doppelagent und seine Tochter wurden Nervengift ausgesetzt
Polizei: Russischer Ex-Doppelagent und seine Tochter wurden Nervengift ausgesetzt
Der ehemalige russische Doppelagent Sergej Skripal und seine Tochter Yulia sind höchstwahrscheinlich Opfer von Nervengift geworden. Das teilte der Chef der britischen Anti-Terror-Einheit, Mark Rowley, am Mittwoch in London mit. Es werde wegen versuchten Mordes ermittelt, sagte Rowley.

Die beiden befinden sich gerade in einem ernsten, aber stabilen Zustand. Skripal und seine Tochter waren am Sonntag mit Vergiftungserscheinungen in der südenglischen Kleinstadt Salisbury bewusstlos aufgefunden worden. Es blieb zunächst unklar, um welche Substanz es genau geht und wie die beiden in Kontakt mit dem Gift kamen.

Sergei Skripal war im Jahr 2006 für Spionage zugunsten Großbritanniens in Russland verhaftet und zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Im Jahr 2010 wurde er und andere in Russland inhaftierte Spione gegen zehn russische Agenten getauscht, die in den USA enttarnt worden waren.

(dpa/rt deutsch)

Mehr zum Thema Mysteriöse Krankheit: Russischer Ex-Doppelagent musste ins Krankenhaus eingeliefert werden

Trends: # Skripal-Affäre

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen