Air India darf für Israel-Flüge erstmals Saudi-Arabien überqueren

Air India darf für Israel-Flüge erstmals Saudi-Arabien überqueren
Air India darf für Israel-Flüge erstmals Saudi-Arabien überqueren (Symbolbild)
Nach einem jahrzehntelangen Verbot darf die indische Fluggesellschaft Air India auf Strecken nach Israel künftig über das arabische Land Saudi-Arabien fliegen. Die Fluglinie wird vom 22. März an dreimal wöchentlich Non-Stop-Flüge zwischen Neu Delhi und Tel Aviv anbieten und dafür den Luftraum über Saudi-Arabien nutzen, wie ein Sprecher von Air India am Mittwoch bestätigte.

Damit werde sich die Flugzeit zwischen beiden Ländern um rund zwei Stunden verkürzen, berichtete die Zeitung Times of India. Das bisherige Überflugverbot basierte darauf, dass Saudi-Arabien wie andere arabische Länder Israel als Staat nicht anerkennt. Als Konsequenz mussten Fluggesellschaften auf der Route nach Tel Aviv den saudi-arabischen Luftraum umfliegen. Die israelische Fluglinie El Al fliegt auf ihrer Route von Tel Aviv zum indischen Mumbai einen Umweg.

Netanjahu hatte der Zeitung Times of Israel zufolge bereits am Montag in Washington von der Genehmigung Saudi-Arabiens berichtet. Doch zunächst gab es dafür keine Bestätigung seitens der Fluglinie oder der Behörden des arabischen Landes.

Mehr zum Thema - In letzter Sekunde: Geistesgegenwärtige Pilotin verhinderte Flugzeugkatastrophe über Mumbai

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen