Saudi-Arabien will Zukunftsstadt "Neom" auf Ägypten ausweiten

Saudi-Arabien will Zukunftsstadt "Neom" auf Ägypten ausweiten
Saudi-Arabien will Zukunftsstadt "Neom" auf Ägypten ausweiten
Saudi-Arabien will den Bau einer geplanten Zukunftsstadt am Roten Meer offensichtlich auch auf das Nachbarland Ägypten ausweiten. Beim Besuch des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman in Ägypten hätten beide Länder am Montag einen entsprechende Vereinbarung unterschrieben, berichtete der saudinahe Nachrichtenkanal Al-Arabiya.

Demnach soll ein Gebiet von 1.000 Quadratkilometern auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel Teil des Mega-Projekts "Neom" werden - das ist eine Fläche größer als die von Berlin. Nach Darstellung des Senders soll das Gebiet für lange Zeit an das saudische Projekt verpachtet werden und im Gegenzug mit saudischem Geld entwickelt werden. Ein gemeinsamer Fonds soll sich auf mehr als zehn Milliarden Dollar belaufen.

Thronfolger Mohammed bin Salman hatte "Neom" vergangenen Oktober als Teil des umfassenden Wirtschaftsumbaus des Königreichs vorgestellt. Die komplett automatisierte Stadt soll ab 2025 Bereiche wie Biotechnologie, Energie und Wasser fördern und so die Wirtschaft des Landes breiter aufstellen. (dpa)

Mehr zum Thema - Groß wie Mecklenburg-Vorpommern, Budget wie das BIP von Polen - Saudi-Arabien baut "grüne" Megastadt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen