Arbeitsmarktreform in Frankreich vom Parlament endgültig genehmigt

Arbeitsmarktreform in Frankreich vom Parlament endgültig genehmigt
Arbeitsmarktreform in Frankreich vom Parlament endgültig genehmigt (Symbolbild)
Frankreichs Parlament hat die umstrittene Arbeitsmarktreform von Präsident Emmanuel Macron endgültig gebilligt. Nach der Nationalversammlung ratifizierte am Mittwoch auch der Senat die Verordnungen, die bereits im September von der Regierung in Kraft gesetzt worden waren. Beide Parlamentskammern hatten sich zuvor auf einen Kompromisstext verständigt.

Die Verordnungen hatten das französische Arbeitsrecht gelockert.
Es war Macrons erste große Reform und damit eine Bewährungsprobe für die Fähigkeit des sozialliberalen Staatschefs, sein Reformprogramm in der Wirtschafts- und Sozialpolitik umzusetzen. Die Regierung erhofft sich, dass Unternehmen bei einem flexibleren Arbeitsrecht eher neue Mitarbeiter einstellen - das Land leidet seit langem unter einer hohen Arbeitslosigkeit. (dpa)

Mehr zum Thema - Paris: Eskalierende Proteste gegen Arbeitsmarktreform