Russische Bürger können nun online Lebensmittel spenden

Russische Bürger können nun online Lebensmittel spenden
Russische Bürger können jetzt online Lebensmittel spenden (Symbolbild)
In zwei Monaten hat ein Internetportal Nahrungsmittel im Wert von rund 4.500 Euro für die Bedürftigen gesammelt. Die URL der Webseite kann wie ein Geschenkkorb für die gute Sache übersetzt werden. Dieses Sozialprojekt arbeitet schon seit Dezember 2017. Das wird von der Tafel Fond Prodovolstvija "Rus" und der Einzelhandelsbetrieb X5 Retail Group geführt. Während der ersten zwei Wochen hat jeder fünfte Kunde Lebensmittel für die Bedürftigen gekauft und gespendet.

"Es hat geklappt, 120 Tonnen Nahrungsmittel für minderbemittelte Familien, alleine und bedürftige Rentner zu sammeln", sagte die Leiterin der Lebensmittelbank, Wiktorija Krisko. Es stehen für die Spender sechs Lebensmittelpakete zur Verfügung: von fast drei bis rund 30 Euro. Sie bestehen aus Grütze, Nudeln, Sonnenblumenöl, Dauerwaren, Tee und Süßigkeiten. Die letzten Informationen über den Spendenprozess werden auf der Webseite veröffentlicht. Geplant ist im nächsten Jahr, auch Tierfutter spenden zu lassen.   

Mehr zum Thema - Anonymer Bitcoin-Magnat spendet Millionen für Wohltätigkeit

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen