Smarte Brille hilft chinesischen Polizisten bei der Suche nach Kriminellen

Smarte Brille hilft chinesischen Polizisten bei der Suche nach Kriminellen
Smarte Brille hilft chinesischen Polizisten, Kriminelle ausfindig zu machen
Seit Anfang dieses Jahres verwenden chinesische Polizisten, die am Bahnhof der Stadt Zhengzhou in der Provinz Henan arbeiten, eine neue smarte Brille. Das integrierte Gesichtserkennungssystem hilft den Offizieren, die Verbrecher zu identifizieren. Mithilfe der neuen Technologie konnten bereits über 30 Kriminelle festgenommen werden.

Die innovative Erfindung ist eine Entwicklung des chinesischen Start-Ups LLVision und war zunächst für Ärzte und Lieferboten gedacht. Sie kann fotografieren, Videos in HD-Qualität aufnehmen und einige Elemente mithilfe der Virtual-Reality-Technologie auf der Linse anzeigen. Die Brille wird aufgesetzt, wenn die Dokumente der Passagiere überprüft werden müssen. Danach werden die Daten an ein spezielles Gerät gesendet, der auf Android-Basis arbeitet. Innerhalb des ersten Monats wurden 26 Personen mit gefälschten Personalausweisen und sieben Passagiere, die auf der Fahndungsliste standen, festgenommen.

Mehr zum Thema - Snapchat-Videobrille für 150 Euro in Deutschland erhältlich

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen