Freund mitbringen - Geld als Provision: Polizei sprengt Spenderorgan-Farm in Kairo

Freund mitbringen - Geld als Provision: Polizei sprengt Spenderorgan-Farm in Kairo
Freund mitbringen - Geld als Provision: Polizei sprengt Spenderorgan-Farm in Kairo (Symbolbild)
In der ägyptischen Hauptstadt haben Sicherheitskräfte einen Ärztering zerschlagen, der sich auf den Handel mit menschlichen Organen spezialisierte. Die Mediziner und ihre Komplizen suchten nach Spendern, die - von akuter Geldnot getrieben - bereit waren, ihre Nieren zu verkaufen. Besonders perfide: Ein Teil der zugesagten Summe für den Organverkauf war "leistungsorientiert" und setzte die erfolgreiche Akquise eines weiteren Freiwilligen voraus.

Nachdem die Kandidaten eingewilligt hatten, das Organ für etwa 1.400 US-Dollar zu veräußern, wurden sie in eine Klinik in Kairo eingewiesen, in der später auch die Operation durchgeführt wurde, teilt die Nachrichtenwebseite youm7.com mit. Dabei erhielten die Betroffenen zudem lediglich 280 Dollar für die Nierenextraktion und bekamen den zugesagten Rest nur in dem Fall, dass sie selbst einen weiteren Spender finden konnten.

Mehr zum Thema -  Reuters kauft Menschenköpfe und Halswirbelsäule für Recherche zum Handel mit Leichenteilen